Skip to main content

Die vorbereitenden Tagungen zur Vollversammlung

Plattform für die Vorbereitung der Delegierten

Die vorbereitenden Tagungen sind integraler Bestandteil einer Vollversammlung. Sie sind von zentraler Bedeutung für die Vorbereitung einer Vollversammlung, weil sie die Delegierten auf ihre Teilnahme an der Vollversammlung vorbereiten, sie zurüsten, die Themen und Sorgen der Mitgliedskirchen zu besser verstehen, und sie den Delegierten den Nominierungsprozess für Kandidatinnen und Kandidaten für den LWB-Rat erläutern.

Die erste Morgenandacht im Rahmen der vorbereitenden Tagung junger Menschen in einer Kapelle in der Nähe der Heja Game-Lodge.
Die erste Morgenandacht im Rahmen der vorbereitenden Tagung junger Menschen in einer Kapelle in der Nähe der Heja Game-Lodge. Photo: LWF/JC Valeriano

Die vorbereitenden Tagungen zur Vollversammlung leisten einen wichtigen Beitrag, dass die Beratungen während der Vollversammlung gehaltvoll und aufgeklärt sind, und tragen somit letzten Endes dazu bei, dass die Vollversammlung ihre Ziele erreicht. Wenn Delegierte die Verfahrensordnung genau kennen, gewinnen sie Selbstvertrauen, um bei der Vollversammlung Anträge einzubringen und Änderungen vorzuschlagen und sich in die Diskussionen und Beratungen über die Resolutionen und vielfältigen Themen einzubringen. Durch einen kontextualisierten Ansatz bei der Auseinandersetzung mit den Themen und Fragestellungen der Vollversammlung können die Delegierten die verbindenden Elemente erkennen und so zu einer globalen Analyse und Vision gelangen. 

Die vorbereitenden Tagungen helfen aber nicht nur dabei, dass sich eine Vollversammlung mit kritischen, umstrittenen und möglicherweise spaltenden Themen auseinandersetzen kann, sondern stellen auch sicher, dass ein konstruktiver Dialog zu diesen Themen möglich ist. Eine Aufgabe der vorbereitenden Tagungen zur Vollversammlung in den verschiedenen LWB-Regionen ist es, Kandidatinnen und Kandidaten für den LWB-Rat zu nominieren und so die qualitative Besetzung und das effektive Arbeiten des nächsten LWB-Rats sicherzustellen. 

Die vorbereitenden Tagungen tragen zu den gemeinsamen Ergebnissen der Vollversammlung bei: 

  • ein stärkeres Gefühl von Zugehörigkeit und Zusammengehörigkeit 
  • Ergebnisse, die weiter reichen als die Delegierten und die Vollversammlung selbst 
  • eine gefestigte lutherische Identität und größeres ökumenisches Engagement und Bekenntnis 
  • verbesserte Sichtbarkeit und Bewusstsein für die diakonische Arbeit 
  • konkretere und messbare Ergebnisse unserer Advocacyarbeit und unseres Engagements für Frieden und Gerechtigkeit 
  • eine fröhliche und transformierende Vollversammlung
  • ein klares Mandat hinsichtlich des strategischen Rahmens

 
Alle vorbereitenden Tagungen haben das gleiche Programm. Als Vorbereitung auf die Vollversammlung in Krakau wird jede vorbereitende Tagung die Früchte der Arbeit in der jeweiligen Region, in der Jugend- und in der Frauenarbeit seit der Vollversammlung in Windhuk ernten, wird sich aus dem eigenen Kontext heraus mit dem Vollversammlungsthema beschäftigen, wird die Delegierten in die Tagesordnung, das Programm und die Verfahrensweisen einweisen, wird die Idee hinter dem „Jarmark“/Marktplatz erörtern und überlegen, was sie jeweils noch beitragen könnten, wird Zeit und Raum für Gottesdienst bieten, eine Liste von Kandidatinnen und Kandidaten für den nächsten LWB-Rat aufstellen, die Delegierten über alle vorgeschlagenen Verfassungsänderungen informieren und Informationen hinsichtlich der Möglichkeit eines Besuchs in Auschwitz-Birkenau, dem ehemaligen deutschen nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslager, vorlegen. 

Zeitrahmen: (Daten müssen noch festgelegt werden)

Vorbereitende Tagungen zur Vollversammlung in den Regionen: 

a.    Europa
b.    Lateinamerika, Karibik und Nordamerika
c.    Afrika
d.    Asien 

Globale vorbereitende Tagungen der Frauen und junger Menschen 

e.   Junge Menschen  
f.    Frauen